Was zu verteidigen ist

Den Islam in Bausch und Bogen als eine „schlechte“ oder „gefährliche“ Religion zu verurteilen, ist lediglich Ausdruck von Uninformiertheit. Organisierte Religionen tragen immer das Potential in sich, zu einem bestimmten Zeitpunkt ihrer Entwicklung Menschen zu radikalisieren. Das Phänomen kennen wir auch aus Christentum, Hinduismus und sogar Buddhismus. Doch wie jede Religion trägt auch der Islam eine faszinierende und inspirierende mystische Dimension in sich. Leider sind diese Richtungen selten und schon gar nicht dominierend – aber das war Meister Eckhart (und die christliche Mystik) auch nicht.

Weiterlesen